West-Cappel

West-Cappel
West-Cappel
Die Kirche Saint-Sylvestre, die als historische Denkmäler eingestuft ist.
Wappen von West-Cappel
Wappen
Verwaltung
Land Frankreich
Region Hauts-de-France
Abteilung Norden
Bezirk Dünkirchen
Interkommunalität Gemeinschaft der Gemeinden Hauts de Flandre
Bürgermeister-
Mandat
André Figoureux
2020 -2026
Postleitzahl 59380
Gemeinsamer Code 59657
Demographie
nett West-Cappelois

Städtische Bevölkerung
639  Einw. (2018 13,1 % mehr als 2013)
Dichte 84  Einw./km 2
Erdkunde
Kontaktinformation 50 ° 55 ′ 47 ″ Norden, 2 ° 30 ′ 22 ″ Osten
Höhe Mindest. 1m  max
. 20  m
Bereich 7,57  km 2
Art Ländliche Gemeinde
Attraktionsgebiet Dünkirchen
(Gemeinde der Krone)
Wahlen
Abteilungs Kanton Wormhout
Gesetzgebung Vierzehnter Wahlkreis
Ort
Geolokalisierung auf der Karte: Hauts-de-France
Siehe auf der Verwaltungskarte von Hauts-de-France Stadtfinder 14.svg West-Cappel
Geolokalisierung auf der Karte: Norden
Siehe auf der topografischen Karte des Nordens Stadtfinder 14.svg West-Cappel
Geolokalisierung auf der Karte: Frankreich
Siehe auf der Verwaltungskarte von Frankreich Stadtfinder 14.svg West-Cappel
Geolokalisierung auf der Karte: Frankreich
Siehe auf der topografischen Karte von Frankreich Stadtfinder 14.svg West-Cappel

West-Cappel ist ein Französisch Gemeinde , in der Abteilung der Nord in der Region Hauts-de-France .

Erdkunde

Situation

West-Cappel ist eine ländliche Gemeinde in Französisch-Flandern . In geringer Höhe (von 1 bis 20 m) ist ein kleiner Teil der Gemeinde Teil der flämischen Meeresebene , einer sehr niedrigen Ebene, meist weniger als 5 m, regelmäßig flach, von der ein Teil liegt unter dem Niveau der höchsten Gezeiten. Es ist zusammengesetzt aus Silico-Kalkstein marinem alluvium , die auf einem Bett aus ruht Torf . Es ist ein Teil der Ebene von Flandern , die größer ist.

Diese Ebene setzt sich weit über die Grenze hinaus entlang der gesamten belgischen Küste in der Flämischen Region bis zur Scheldemündung (in Antwerpen ) fort. Sie führt durch einen Teil der Niederlande  : Zeeland Flanders . Ist seine Grenze im Norden die Küste, so wird seine Grenze im Süden im wesentlichen durch den Beginn niedriger lehmsandiger und schluffiger Hochebenen gebildet, zu denen das "  Houtland  " im französisch-flämischen Flandern gehört.

Diese Ebene wurde durch Meeressedimentation während häufiger Episoden fast vollständiger Überschwemmungen dieser Ebene durch das Meer bis in die jüngste historische Zeit gebildet. Im Laufe der marinen Invasionen hoben die Sedimente das Bodenniveau an, bis es fast auftauchte.

Während der letzten Überschwemmungen der Meere wurde die heutige Flämische Meeresebene dann von einem flachen Meer mit zahlreichen Sand- und Schlammbänken eingenommen, die bei Ebbe auftauchten und von der Nordsee durch einen Dünenkordon getrennt waren, der kleine Inseln bildete die heutige Küste, an der im Mittelalter Städte und Abteien entstanden.

Das Dorf liegt 15 km von der Nordseeküste und der Stadt Dünkirchen, 7 km sowohl von Bergues im Nordwesten als auch von der belgischen Grenze im Osten entfernt (Provinz Westflandern einschließlich Brügge ist die Hauptstadt) .

Angrenzende Gemeinden

Die umliegenden Gemeinden sind Bambecque (4 km), Rexpoëde (3 km), Warhem (8 km), Wormhout und Quaëdypre (7 km).

Gemeinden an der Grenze zu West-Cappel
Warhem Reexpoëde
Quaëdypre West-Cappel
Wylder Wurmhuhn Bambecque

Stadtplanung

Typologie

West-Cappel ist eine ländliche Gemeinde, da sie zu den Gemeinden mit geringer oder sehr geringer Dichte im Sinne des Gemeindedichterasters des INSEE gehört .

Darüber hinaus ist die Gemeinde Teil des Attraktionsgebietes Dünkirchen , von dem sie eine Gemeinde in der Krone ist. Dieses Gebiet, das 66 Gemeinden umfasst, wird in Gebiete von 200.000 bis weniger als 700.000 Einwohnern eingeteilt.

Landnutzung

Die Zonierung der Gemeinde, wie sie in der Datenbank Europäische Besetzung biophysikalischer Böden Corine Land Cover (CLC) widergespiegelt wird , wird durch die Bedeutung der landwirtschaftlich genutzten Fläche (100% im Jahr 2018) gekennzeichnet, ein Anteil, der dem von 1990 (100%) entspricht. Die detaillierte Aufteilung im Jahr 2018 sieht wie folgt aus: Ackerland (98,7%), Wiesen (1,3%).

Das IGN bietet auch ein Online-Tool zum Vergleich der zeitlichen Entwicklung der Landnutzung in der Gemeinde (oder in Territorien auf verschiedenen Ebenen). Mehrere Epochen zugänglich sind als Luftbildkarten oder Fotos: die Cassini - Karte ( XVIII - ten  Jahrhundert), die Karte von Mitarbeitern (1820-1866) und die aktuelle Periode (1950 bis heute).

Toponymie

Der Name des Ortes ist in den Formen belegt Arnuldi Capella in 1123, Arnouds Capple 1328 Arnouts Capple ( Arnulphi Capella zu) XIV - ten  Jahrhundert in 1372, West Cappel in 1405.

Westkapel auf Flämisch .

In modernen niederländischen Westen bedeutet , Westen und Kapel ist eine Kapelle.

West-Cappel muss Oost -Cappel gegenübergestellt werden , beide Dörfer befinden sich in der Nähe einer Kapelle, einer primitiven Kapelle aus dem Jahr 1160, die sich in der Nähe dieser beiden Stätten befindet. West-Cappel ist einfach „Westlich der Kapelle“.

Geschichte

Zwischen "  Houtland  " und "  Blootland  " (kahlen Land, im Gegensatz zu "Houtland", Land der Wälder) gelegen, wird das Dorf, das Teil der Chatellenie von Bergues war , innerhalb der Grafschaft Flandern nacheinander französisch (863), Burgund (1385) und Spanisch (1526), bevor endgültig französisch Rückkehr XVII - ten  Jahrhunderts unter Louis XIV mit dem Vertrag von Aix-la-Chapelle (1668) . Die bleiben Mundart bis zum flämischen XX - ten  Jahrhunderts.

Ein Schloss in der gebauten XIV - ten  Jahrhundert. Es ist das Werk der Herren von Capple , wobei Capple die Hauptherrschaft über die Gemeinde West-Cappel ist. Aber es verliert die meisten seiner Defensive während der Französisch Revolution und ist auch Gegenstand Wechsel am Ende des XIX - ten  Jahrhunderts.

West Cappel war Teil der Chatellenie von Bergues.

Aus religiöser Sicht lag die Stadt in der Diözese Thérouanne, dann in der Diözese Ypern , Dekanat Bergues.

Erster Weltkrieg

Während des Ersten Weltkriegs , insbesondere 1915-1916, war West-Cappel eine der Gemeinden mit Hondschoote , Wormhout , Wylder , Bambecque , Socx , Killem , Oost-Cappel , Warhem , Herzeele , Quaëdypre , Bisseeele , die Teil der das Kommando über die in Rexpoëde installierten Bühnen , dh ein Element der Armee, das die Stationierung von Truppen, oft mit Pferden, für mehr oder weniger lange Zeit in den Gemeinden, je nach Befehl, hinter der Front organisiert. Die Stadt hängt auch in den Jahren 1917-1918 von der Führung der in Bergues installierten Bühnen ab.

Am 13. November 1915 brach auf einer Farm im Dorf ein Feuer aus, in dem Truppen (afrikanisches Bataillon) einquartiert waren. Aus Rexpoëde kam Hilfe mit der Pumpe, aber zu spät: Die Wirtschaftsgebäude waren noch aus Stroh gebaut und nur noch Schutt übrig. Den Ermittlungen zufolge ist der Vorfall nicht auf Fahrlässigkeit der Truppe zurückzuführen, sondern hat einen zufälligen Grund.

Am 8. Januar 1917 wurden kanadische Truppen in West-Cappel empfangen.

Am 24. Februar 1917 wurde West-Cappel die Ankunft deutscher Gefangener angekündigt, die den Engländern helfen sollten, die Bergus-Proven-Bahnlinie zu verdoppeln. Die Engländer organisieren ein Lager 1 km nordöstlich von West-Cappel auf einem Feld.

Am 3. März 1917 wurde in West-Cappel ein verdächtig aussehender Mann wegen Spionageverdachts festgenommen. Die Vernehmung ergab, dass es sich um einen belgischen Deserteur, François Laumons, handelt. Es wurde der belgischen Gendarmerie übergeben.

Am 24. März 1917 fiel auf einer Wiese in der Stadt ein Blindgänger. Die Kanoniere aus dem Arsenal von Bergues wurden beauftragt, es zu übernehmen und zu entfernen.

Anfang August 1917 siedelten sich eine Kompanie englischer Arbeiter (Angehörige der Ingenieursarmee) (5 Offiziere, 437 Mann) und zwei Kompanien kanadischer Arbeiter (7 Offiziere, 466 Mann) in Zelten in der Nähe der englischen Station Rexpoëde an , in der Stadt West-Cappel.

Im August 1917 wurde in West-Cappel eine englische DCA-Batterie ( Defense Against Aviation) stationiert. Am 19. August 1917 um 22.10 Uhr erhielt der Beobachtungsposten im Kirchturm von Rexpoëde einen Anruf vom Artilleriekommando des Heeres. Ihm wurde befohlen, die Glocken zu läuten, um Alarm zu schlagen, da ein deutsches Flugzeug die Linien überquert haben soll. Die britische DCA-Batterie von West-Cappel feuerte mehrere Runden ab. Es entstand kein Schaden. Am nächsten Tag wurde in Bambecque eine nicht explodierte Bombe gefunden.

Von November bis Dezember 1917 waren etwa zwanzig Personen des Englischen Roten Kreuzes auf West-Cappel stationiert.

Zweiter Weltkrieg

Zu Beginn des Zweiten Weltkriegs fanden dort Nachhutgefechte stattMai 1940(im Rahmen der Operation Dynamo , das heißt der Evakuierung der englischen Truppen und eines Teils der französischen und belgischen Truppen, die im Kessel von Dünkirchen eingeschlossen waren, dh mehr als 300.000 alliierte Soldaten).

Politik und Verwaltung

Verwaltungs- und Wahlanhänge

Die Stadt liegt seit 1903 im Bezirk Dünkirchen im Departement Nord . Bei der Wahl der Abgeordneten gehört sie seit 1988 dem 14. Nordwahlkreis an .

Seit 1793 gehörte es zum Kanton Bergues . Im Rahmen der kantonalen Umverteilung 2014 in Frankreich hat die Gemeinde den Kanton Wormhout integriert .

Interkommunalität

Die Gemeinde war Mitglied der Ende 1992 gegründeten Gemeindegemeinschaft des Kantons Bergues .

Im Rahmen der Umsetzung der Reform der französischen Kommunalverwaltungen (2008-2012) fusioniert es mit seinen Nachbarn zur Gründung der31. Dezember 2013, der Gemeinde Hauts de Flandre, der West-Cappel jetzt angehört.

Liste der Bürgermeister

Bürgermeister 1854: M. Duwel

Bürgermeister 1883 und von 1887 bis 1914: Mr. Chocqueel.

Bürgermeister von 1922 bis 1930: H. Vanbockstaël.

Bürgermeister von 1930 bis 1939: Chocqueel.

Liste der aufeinanderfolgenden Bürgermeister
Zeitraum Identität Etikette Qualität
Die fehlenden Daten müssen ergänzt werden.
1941 1963 Jean Vandaele CNIP Senator des Nordens (1951 → 1958) .
1963 1977 Louis Pinsee SE Farmer.
1977 In Bearbeitung André Figoureux für die Amtszeit 2020-2026 wiedergewählt
DVD Generalrat von Bergues (2011 → 2015) ,
Präsident des ZK des Kantons Bergues (2001 → 2013)
Präsident des ZK Hauts de Flandre (2014 →) ,
Regionalrat von Hauts-de-France (2016 →)
Re -gewählt für das Mandat 2014-2020 .

Bevölkerung und Gesellschaft

Demographie

Demografische Entwicklung

Die Entwicklung der Einwohnerzahl ist durch die seit 1793 in der Gemeinde durchgeführten Volkszählungen bekannt . Ab 2006 werden die gesetzlichen Einwohnerzahlen der Gemeinden jährlich von Insee veröffentlicht . Die Volkszählung basiert nun auf einer jährlichen Erhebung von Informationen, die sukzessive alle Gemeindegebiete über einen Zeitraum von fünf Jahren umfasst. Für Gemeinden mit weniger als 10.000 Einwohnern wird alle fünf Jahre eine gesamtbevölkerungsbezogene Erhebung durchgeführt, wobei die gesetzlichen Einwohnerzahlen der dazwischen liegenden Jahre durch Interpolation oder Extrapolation geschätzt werden. Für die Gemeinde wurde 2007 die erste umfassende Volkszählung nach dem neuen System durchgeführt.

Im Jahr 2018 hatte die Stadt 639 Einwohner, ein Zuwachs von 13,1 % gegenüber 2013 ( Norden  : + 0,41 %, Frankreich ohne Mayotte  : + 2,36 %).

Entwicklung der Bevölkerung   [  Bearbeiten  ]
1793 1800 1806 1821 1831 1836 1841 1846 1851
931 808 923 975 947 884 1.006 962 923
Entwicklung der Bevölkerung   [  bearbeiten  ] , Fortsetzung (1)
1856 1861 1866 1872 1876 1881 1886 1891 1896
838 774 749 818 882 866 840 777 700
Entwicklung der Bevölkerung   [  bearbeiten  ] , Fortsetzung (2)
1901 1906 1911 1921 1926 1931 1936 1946 1954
680 680 664 631 565 559 550 577 509
Entwicklung der Bevölkerung   [  bearbeiten  ] , Fortsetzung (3)
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2007 2012
508 453 453 433 Vier Hundert Sieben und Neunzig 526 566 572 570
Bevölkerungsentwicklung   [  bearbeiten  ] , Fortsetzung (4)
2017 2018 - - - - - - -
628 639 - - - - - - -
Von 1962 bis 1999: Bevölkerung ohne Doppelzählung  ; zu folgenden Terminen: Gemeindebevölkerung .
(Quellen: Ldh / EHESS / Cassini bis 1999, dann Insee ab 2006.) Histogramm der demografischen Entwicklung Alterspyramide 2007 Alterspyramide in West-Cappel im Jahr 2007 in Prozent.
Männer Altersklasse Frauen
0,3  90 Jahre oder älter 0.0 
4.2  75 bis 89 Jahre alt 7.8 
7.3  60 bis 74 Jahre alt 7.8 
22,5  45 bis 59 Jahre alt 22,6 
24,2  30 bis 44 Jahre alt 23,7 
14,5  15 bis 29 Jahre alt 15.9 
27.0  0 bis 14 Jahre alt 22.3 
Alterspyramide des Departements Nord im Jahr 2007 in Prozent.
Männer Altersklasse Frauen
0,2  90 Jahre oder älter 0,7 
4.6  75 bis 89 Jahre alt 8.2 
10.4  60 bis 74 Jahre alt 11,9 
19,8  45 bis 59 Jahre alt 19,5 
21,0  30 bis 44 Jahre alt 19,9 
22,5  15 bis 29 Jahre alt 20.9 
21,5  0 bis 14 Jahre alt 18,9 

Lokale Kultur und Erbe

Orte und Denkmäler

Ein Spaziergang durch die Straßen des Dorfes ermöglicht es, insbesondere die achteckige Sakristei mit einem Schieferdach in Form einer Zwiebel, den Eingang des alten Presbyteriums (1779) in der Nähe des heutigen Rathauses, die Schule von 1876-1879 zu bewundern nach Plänen von Charles Outers, aber auch typisch flämische Backsteinhäuser. Sie sind in der Regel auf einer Ebene, das Ganze wird von zwei hohen Giebeln flankiert, das Ganze mit einem großen Ziegeldach bedeckt, das oft mit einem leichten Vordach ausgestattet ist, um die Konstruktion besser vor schlechtem Wetter zu schützen. Die ältesten haben manchmal Giebel, die mit Runen-Ineinandergreifen verziert sind (geometrische Muster, inspiriert vom alten Runenalphabet). Wir können somit feststellen:

Persönlichkeiten, die mit der Gemeinde verbunden sind

Heraldik

West-Cappel

Die Wappen von West-Cappel prangen wie folgt: Silber mit spitz zulaufendem Band Gules.

Um tiefer zu gehen

Literaturverzeichnis

Zum Thema passende Artikel

Externe Links

Hinweise und Referenzen

Anmerkungen

  1. Gemäß der im November 2020 veröffentlichten Zoneneinteilung für ländliche und städtische Gemeinden in Anwendung der neuen Definition von Ländlichkeit, validiert am14. November 2020 im interministeriellen Ausschuss der ländlichen Gebiete.
  2. Das Konzept des Einzugsgebiets der Städte wurde im Oktober 2020 durch den alten Begriff des Stadtgebiets ersetzt , um einen konsistenten Vergleich mit anderen Ländern der Europäischen Union zu ermöglichen .
  3. Flämisch ist ein Dialekt aus der germanischen Küstennordsee und dem alten West-West-Fränkischen. Sie resultiert also faktisch aus der Verschmelzung der Sprache der Franken und der Sachsen. Es ist auch sehr nah an Niederländisch
  4. Rechtsgemeindebevölkerung in Kraft getreten am 1. st  Januar 2021, Jahrgang 2018, definierte die territorialen Grenzen in Kraft getreten am 1. st  Januar 2020, statistisches Referenzdatum: 1. st  Januar 2018.

Verweise

  1. „  Städtische/ländliche Typologie  “ , auf www.observatoire-des-territoires.gouv.fr (abgerufen am 2. April 2021 ) .
  2. „  Landgemeinde-Definition  “ , auf der Insee-Website (abgerufen am 2. April 2021 ) .
  3. „  Das Dichteraster verstehen  “ , auf www.observatoire-des-territoires.gouv.fr (Zugriff am 2. April 2021 ) .
  4. „  Liste der Gemeinden, die das Attraktionsgebiet Dünkirchen bilden  “ , auf insee.fr (abgerufen am 2. April 2021 ) .
  5. Marie-Pierre de Bellefon, Pascal Eusebio, Jocelyn Forest, Olivier Pégaz-Blanc und Raymond Warnod (Insee), „  In Frankreich leben neun von zehn Menschen im Einzugsgebiet einer Stadt  “ , auf insee.fr .21. Oktober 2020(Zugriff 2. April 2021 ) .
  6. “  CORINE Land Cover (CLC) - Aufteilung der Flächen in 15 Landnutzungspositionen (Metropolregion).  » , Auf der Website von Daten und statistischen Studien des Ministeriums für ökologischen Übergang. (Zugriff am 21. Mai 2021 )
  7. IGN , „  Entwicklung der Landnutzung in der Stadt auf alten Karten und Luftbildern.  » , Auf remorerletemps.ign.fr (Zugriff am 21. Mai 2021 ) . Um die Entwicklung zwischen zwei Daten zu vergleichen, klicken Sie unten auf die vertikale Trennlinie und verschieben Sie sie nach rechts oder links. Um zwei andere Karten zu vergleichen, wählen Sie die Karten in den Fenstern oben links auf dem Bildschirm aus.
  8. Jean-Marie Cassagne, Mariola Korsak - - Herkunft der Namen der Städte und Dörfer im Norden - Seite 308 - ( ISBN  2916344454 ) .
  9. Flandre-Artois Genealogisches Forschungszentrum
  10. Erinnerung an die Dünkirchener Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften, der Literatur und der Künste , 1862-1864, neunter Band, p. 65, online lesen .
  11. „  Journale der Märsche und Operationen des Truppenkorps – Mémoire des hommes  “ , auf www.memoiredeshommes.sga.defense.gouv.fr (abgerufen am 9. August 2020 ) .
  12. Rexpoëdes Marschtagebuch des Bühnenkommandos 1915-1916 , S. 688, online lesen .
  13. Marschjournal von Rexpo Marchde Januar-April 1917 , S. 2, online lesen .
  14. Steenvoorde, dann Rexpoëde, November 1916 - Juli 1917 , März 1917 , S. 79, online lesen .
  15. Marschjournal von Rexpo Marchde Januar-April 1917 , S. 58, online lesen .
  16. Marschjournal von Rexpo Marchde Januar-April 1917 , S. 81, online lesen .
  17. Rexpoëdes Zwischenstation März-April-September 1917 , S. 136, online lesen .
  18. Rexpoëdes Zwischenstation März-April-September 1917 , S. 149-150, online lesen .
  19. Rexpoëde's Staging Command Marching Journal September 1917 - Januar 1918 , p. 114, online lesen .
  20. Von den Dörfern von Cassini bis zu den heutigen Gemeinden auf dem Gelände der cole des Hautes Etudes en Sciences Sociales .
  21. Artikel 35 des Gesetzes vom 16. Dezember 2010 über die Reform der Gebietskörperschaften.
  22. Handelsalmanach Norddepartement 1854
  23. Ravet Anceau Verzeichnis des Norddepartements Jahr 1883
  24. Ravet Anceau Verzeichnis Nordabteilung Jahre 1887 bis 1914
  25. Ravet Anceau Verzeichnis Nordabteilung Jahre 1922 bis 1930
  26. Ravet Anceau Verzeichnis Nordabteilung Jahre 1931 bis 1939
  27. http://www.senat.fr/senateur-4eme-republique/vandaele_jean0388r4.html
  28. https://reader.cafeyn.co/fr/1926576/21597855
  29. "  Flandern: André Figoureux wird sich bei den Departementswahlen nicht zur Wiederwahl stellen: André Figoureux, Bürgermeister von West-Cappel, Generalrat des Kantons Bergues und Präsident der Gemeindegemeinschaft Hauts-de-Flandre, kündigte an in seinem Blog, dass er sich bei den Departementswahlen (ehemaligen Kantonswahlen) im kommenden März nicht zur Wiederwahl stellen wird. Er zieht es vor, "das Abenteuer des nächsten Regionalen auszuprobieren  ", La Voix du Nord .5. Dezember 2014( online lesen , eingesehen am 6. Mai 2018 ).
  30. Die Organisation der Volkszählung , auf insee.fr .
  31. Departementaler Volkszählungskalender , auf insee.fr .
  32. Insee- - Legale Einwohnerzahlen der Gemeinde für die Jahre 2006 , 2007 , 2008 , 2009 , 2010 , 2011 , 2012 , 2013 , 2014 , 2015 , 2016 , 2017 und 2018 .
  33. Evolution und Struktur der Bevölkerung in West-Cappel im Jahr 2007  " , auf dem Gelände des INSEE (Zugriff auf 1 st August 2010 ) .
  34. Ergebnisse der Volkszählung des Nordens im Jahr 2007  " [ Archiv von 20. Mai 2011] Am, der Seite von INSEE (Zugriff auf 1 st August 2010 ) .
  35. „  Château de la Briarde  “ , Ankündigung n o  PA00125634, Mérimée Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  36. "  Park des Schlosses von Briarde  " , Bekanntmachung n o  IA59001776, Base Mérimée , Französisch Ministerium für Kultur .
  37. "  Rathaus  " , Ankündigung n o  IA00067277, Mérimée Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  38. „  Église Saint-Sylvestre  “ , Ankündigung n o  PA00107891, Base Mérimée , Französisch Ministerium für Kultur .
  39. "  Orgelgehäuse, Orgel Stand  " , Ankündigung n o  IM59000738, Palissy Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  40. "  Altar, Tabernakel (Altar Grab)  " , Bekanntmachung n o  IM59000720, Palissy Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  41. "  Altarretabel von Saint Anne  " , Ankündigung n o  IM59000719, Palissy Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  42. "  Secondary Altar von Saint Anne (Altarbild, Altar, Tabernakel)  " , Bekanntmachung n o  IM59000718, Palissy Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  43. "  Funeral Platte von Jeanette Van Bambeke und Catherine De Blonde  " , Ankündigung n o  IM59000733, Palissy Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  44. "  Funeral Platte (transi)  " , Bekanntmachung n o  IM59000732, Palissy Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  45. "  Grab (Liegerad) von Luwine Van Capple  " , Bekanntmachung n o  IM59000730, Palissy Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  46. "  Funeral Platte von Henri de Warhem  " , Bekanntmachung n o  IM59000731, Palissy Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  47. „  Prozessions Büste: Saint Sylvestre  “ , Bekanntmachung n o  IM59000712, Palissy Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  48. "  Zwei hohe Verkleidung (hängend)  " , Bekanntmachung n o  IM59000728, Palissy Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  49. "  Zwei Heiligtum Zäune und zwei Chorbanken (in for)  " , Form n o  IM59000724, Palissy Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  50. "  Half-Beschichtung Verkleidung  " , Mitteilung n o  IM59000723, Palissy Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  51. „  Half-Beschichtung Verkleidung  “ , Mitteilung n o  IM59000722, Palissy Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  52. "  Zwei Halbverkleidung Abdeckung (in)  " , Form n o  IM59000721, Palissy Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  53. "  Chor  Zaun (Abendmahlstisch)  " , Bekanntmachung n o IM59000708, Palissy Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  54. "  Confessional  " , Bekanntmachung n o  IM59000707, Palissy Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  55. "  Confessional  " , Bekanntmachung n o  IM59000705, Palissy Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  56. "  Confessional  " , Bekanntmachung n o  IM59000706, Palissy Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  57. "  Chair preach  " , Bekanntmachung n o  IM59000709, Palissy Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  58. „  Zwei Statuen (hängend, kleine Natur): Das Leiden Christi, Jungfrau der Schmerzen  “ , Bekanntmachung n o  IM59000729, Palissy Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  59. "  Ensemble (Kasel, dalmatique)  " , Bekanntmachung n o  IM59000735, Palissy Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  60. "  Grundschule (Mädchenschule)  " , Form n o  IA00067276, Basis Merimee , Französisch Ministerium für Kultur .
  61. „  Häuser und Höfe  “ , Bekanntmachung n o  IA00075147, Mérimée Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  62. "  Farm  " , Bekanntmachung n o  IA00067304, Palissy Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  63. "  Farm  " , Bekanntmachung n o  IA00067308, Palissy Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  64. "  Farm  " , Bekanntmachung n o  IA00067309, Base Mérimée , Französisch Ministerium für Kultur .
  65. „  Maison  “ , Ankündigung n o  IA00067310, Palissy Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  66. "  Farm  " , Bekanntmachung n o  IA00067307, Base Mérimée , Französisch Ministerium für Kultur .
  67. "  Maison  " , Ankündigung n o  IA00067306, Mérimée Basis , Französisch Ministerium für Kultur .
  68. Hippolyte-Romain Duthillœul , Pierre Alexandre Gratet Duplessis und Émile Nève , Bibliographie Douaisienne, oder Historischer und begründeter Katalog der in Douai gedruckten Bücher vom Jahr 1563 bis heute, mit bibliographischen und literarischen Anmerkungen , Douai, A. Aubers,1842( online lesen ).
  69. http://www.labanquedublason2.com/lecture_fiche_commune.php3?page=f59657